Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Wozu können bereits geringe Mengen Alkohol führen?

Zu verzögerter Reaktion
Schon geringe Mengen Alkohol schränken die Reaktionsfähigkeit stark ein, obwohl man sich selbst fit fühlt. Bereits eine niedrige Alkoholkonzentration im Blut führt zu steigenden Reaktionszeiten. Reaktionen werden ungenau. Alkoholisierte Fahrer sind Überraschungssituationen nicht mehr gewachsen.
Zu einem Nachlassen der Hör- und Sehleistung
Schon bei geringen Mengen Alkohol ist die Sehleistung vielseitig beeinträchtigt. Über den Sehapparat nimmt ein Verkehrsteilnehmer 90% der für den Verkehr wichtigen Informationen auf. Störungen des Sehapparates wirken sich demzufolge besonders nachteilig aus. Typische alkoholbedingte Ausfallerscheinungen des Sehvermögens sind das Doppeltsehen (Einbußen der räumlichen Wahrnehmung), Tunnelblick (Einschränkung des Blickfeldes), sowie eine verzögerte Hell-Dunkel-Anpassung.
Zu riskanter Fahrweise
Gerade geringe Mengen Alkohol bewirken eine gesteigerte motorische Aktivität, bei gleichzeitiger Minderung der hemmenden und kontrollierenden Funktionen.

Melde dich an, um die Fragen und Antworten in einer von 12 Fremdsprachen zu sehen.

Zur Anmeldung

Dir gefallen unsere Erklärungen?
Dann wirst du unser Online-Lernsystem zur Vorbereitung auf den Führerscheintest lieben! Lerne alle Fragen für die Theorieprüfung online und bestehe auf Anhieb.