Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Wie müssen Sie einen Überholvorgang beenden?

§ 5 der StVO schreibt vor: (4) Wer zum Überholen ausscheren will, muss sich so verhalten, dass eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist. Beim Überholen muss ein ausreichender Seitenabstand zu anderen Verkehrsteilnehmern, insbesondere zu Fußgängern und Radfahrern, eingehalten werden. Der Überholende muss sich sobald wie möglich wieder nach rechts einordnen. Er darf dabei den Überholten nicht behindern. (4a) Das Ausscheren zum Überholen und das Wiedereinordnen sind rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen."
Dicht vor dem Überholten wieder auf die rechte Fahrbahnseite wechseln
Vor, während und nach des Überholvorgangs ist der Sicherheitsabstand einzuhalten. Daher ist auch beim Einscheren darauf zu achten, dass immer ausreichend Platz nach hinten zu dem Fahrzeug, dass überholt wird besteht.
Ohne den Überholten zu behindern, so bald wie möglich wieder nach rechts einordnen
Beim Überholen ist dafür Sorge zu tragen, dass eine Gefährdung des Überholten ausgeschlossen ist. Zudem muss der Überholende sich nach dem Überholvorgang sobald wie möglich wieder nach rechts einordnen.
Das Wiedereinordnen rechtzeitig und deutlich anzeigen
Gemäß der Straßenverkehrsordnung muss der Überholvorgang rechtzeitig und deutlich vorher mittels Fahrtrichtungsanzeige angezeigt werden, damit sich andere Verkehrsteilnehmer darauf einstellen können.

Melde dich an, um die Fragen und Antworten in einer von 12 Fremdsprachen zu sehen.

Zur Anmeldung

Dir gefallen unsere Erklärungen?
Dann wirst du unser Online-Lernsystem zur Vorbereitung auf den Führerscheintest lieben! Lerne alle Fragen für die Theorieprüfung online und bestehe auf Anhieb.