Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Was kann in Kurven zum Schleudern führen?

Starkes Bremsen
Beim Kurvenfahren wirkt die Fliehkraft, die versucht, das Fahrzeug zum äußeren Kurvenrand zu drängen. Die Seitenführungskräfte an den Reifen wirken hier entgegen. Solange genügend Haftung vorhanden ist, halten die Seitenführungskräfte die Reifen auf der Fahrbahn und das Fahrzeug folgt der Kurvenbahn. Durch starkes Bremsen müssen die Reifen zusätzlich zu den Seitenführungskräften die Bremskraft auf die Fahrbahn übertragen. Dadurch kann die Haftung überschritten werden und das Fahrzeug seitlich ausbrechen.
Leichtes Beschleunigen am Kurvenausgang
Eine Kurve wird sicher befahren, indem du die Geschwindigkeit vor der Kurve verringerst und erst am Kurvenausgang wieder gleichmäßig beschleunigst. Das leichte Beschleunigen am Kurvenausgang führt nicht zum Schleudern.
Schnelles Fahren auf nasser Fahrbahn
Die Fliehkraft wird umso größer, je höher die Geschwindigkeit ist. Bei schneller Fahrt besteht die Gefahr, das die Fliehkraft größer wird als die Seitenführungskräfte der Reifen. Dann geht die Haftung verloren und das Fahrzeug kommt ins Schleudern. Durch nasse Fahrbahn wird das begünstigt, da die Haftung hier noch geringer ist.

Melde dich an, um die Fragen und Antworten in einer von 12 Fremdsprachen zu sehen.

Zur Anmeldung

Dir gefallen unsere Erklärungen?
Dann wirst du unser Online-Lernsystem zur Vorbereitung auf den Führerscheintest lieben! Lerne alle Fragen für die Theorieprüfung online und bestehe auf Anhieb.