Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Im Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn hält ein Linienbus mit eingeschalteter Warnblinkanlage an einer Haltestelle. Wie verhalten Sie sich?

Haltestelle
Die StVO § 20 schreibt vor: "(...) (4) An Omnibussen des Linienverkehrs und an gekennzeichneten Schulbussen, die an Haltestellen (Zeichen 224) halten und das Warnblinklicht eingeschaltet haben, darf nur mit Schrittgeschwindigkeit und nur in einem solchen Abstand vorbeigefahren werden, dass eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist. Die Schrittgeschwindigkeit gilt auch für den Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn. Die Fahrgäste dürfen auch nicht behindert werden. Wenn nötig, muss der Fahrzeugführer warten."
Geschwindigkeit beibehalten, da der Bus auf der anderen Fahrbahnseite hält
Es ist nicht auszuschließen, dass ein- oder aussteigende Fahrgäste die Straße überqueren. Deswegen muss man auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen, auch wenn der Linienbus auf der anderen Fahrbahnseite hält.
Auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen
Ein- oder aussteigende Fahrgäste könnten die Fahrbahn kreuzen. Daher würde eine höhere Fahrgeschwindigkeit, als die Schrittgeschwindigkeit, Fahrgäste gefährden.
Nur dann mit Schrittgeschwindigkeit weiterfahren, wenn Fahrgäste die Fahrbahn überqueren wollen
Wenn Fahrgäste die Fahrbahn überqueren wollen, muss der Fahrzeugführer anhalten und diese passieren lassen.

Melde dich an, um die Fragen und Antworten in einer von 12 Fremdsprachen zu sehen.

Zur Anmeldung

Dir gefallen unsere Erklärungen?
Dann wirst du unser Online-Lernsystem zur Vorbereitung auf den Führerscheintest lieben! Lerne alle Fragen für die Theorieprüfung online und bestehe auf Anhieb.