Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Eine Person im Rollstuhl schafft es nach dem Überqueren der Straße nicht, mit dem Rollstuhl den Bordstein zu überwinden, um den Gehweg zu erreichen. Wie verhalten Sie sich?

Ich steige aus und helfe der Person im Rollstuhl
Laut §3 (2a) StVO musst du dich "(...) gegenüber Kindern, Hilfsbedürftigen und älteren Menschen, insbesondere durch Verminderung der Fahrgeschwindigkeit und durch Bremsbereitschaft, so verhalten, dass eine Gefährdung dieser Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist." Der Rollstuhlfahrer, der ohne Hilfe nicht auf den Gehweg gelangt, ist ein Hilfsbedürftiger, der deine Hilfe benötigt.
Ich hupe und fahre um die Person herum
Hupen und Vorbeifahren bringt den Rollstuhlfahrer nicht aus der Gefahrensituation und ist ihm keinerlei Hilfe.
Ich halte und schalte die Warnblinkanlage ein
Durch das Einschalten des Warnblinklichtes signalisierst du anderen Verkehrsteilnehmern, dass hier erhöhte Wachsamkeit geboten ist. Dann hilfst du dem Rollstuhlfahrer, das Hindernis zu überwinden.

Melde dich an, um die Fragen und Antworten in einer von 12 Fremdsprachen zu sehen.

Zur Anmeldung

Dir gefallen unsere Erklärungen?
Dann wirst du unser Online-Lernsystem zur Vorbereitung auf den Führerscheintest lieben! Lerne alle Fragen für die Theorieprüfung online und bestehe auf Anhieb.