Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung

Ein Fahrerlaubnisbewerber wird während seiner Ausbildung "beim Schwarzfahren mit einem Kraftfahrzeug erwischt". Kann dies ein Grund sein, ihm die Fahrerlaubnis zu versagen?

Ja, weil dadurch Zweifel an seiner charakterlichen Eignung entstehen
Ohne Fahrerlaubnis mit einem KFZ zu fahren kann für einen Fahrerlaubnisbewerber dazu führen, dass ihm die Fahrerlaubnis versagt wird, weil man an der charakterlichen Eignung zweifelt.
Nein, weil nur die körperliche und geistige Eignung ausschlaggebend ist
Nicht nur die körperliche und geistige, sondern auch die charakterliche Eignung sind ausschlaggebend für den Erhalt der Fahrerlaubnis.

Melde dich an, um die Fragen und Antworten in einer von 12 Fremdsprachen zu sehen.

Zur Anmeldung

Dir gefallen unsere Erklärungen?
Dann wirst du unser Online-Lernsystem zur Vorbereitung auf den Führerscheintest lieben! Lerne alle Fragen für die Theorieprüfung online und bestehe auf Anhieb.